Unsere Jugendtrainings

Judo

Das Jugendtraining für Mädchen und Knaben von 10 bis 15 Jahren findet jeweils mittwochs und donnerstags statt.

Die Jugendlichen werden entsprechend ihres Könnens gefördert. Da in diesen Trainings sowohl Schüler, die bereits im Kindertraining waren, als auch Anfänger sind, werden die Jugendlichen auch in ihren sozialen Fähigkeiten gefördert. Der Grundsatz: "Jeder trainiert mit jedem: Grosse mit Kleinen, Könner mit Anfängern, Mädchen mit Knaben!" wird in diesen Trainings gelebt. Die Jugendtrainings sind konditionell noch anspruchsvoller als die Kindertrainings.

Kampftraining

Ein eigentliches Kampftraining findet in unserem Verein (vorläufig) nicht statt. Wir gestalten die Kinder- und Jugendtrainings allerdings so, dass auch das Üben aus der Bewegung, Randori, zentraler Bestandteil jedes Trainings ist. Eine Technik, die neu und ohne Widerstand erlernt wurde, soll von den Schülern im Randori mit mehr oder weniger Widerstand erprobt und angewendet werden. An unseren vereinsinternen Turnieren an Ostern und zu "Samichlaus" oder auch an externen Turnieren können sie das Gelernte anwenden und erfahren so ganz direkt, wie gut sie ihre Techniken beherrschen. Zu externenen Turnieren werden die Schüler von Trainern und weiteren Betreuern begleitet.

Ju-Jitsu

Das Ju-Jitsu-Training für Mädchen und Knaben ab 10 Jahren wird jeweils donnerstags integriert im Judotraining angeboten. Zwei Trainer leiten dieses Training gemeinsam. Dadurch lernen die Jugendlichen beide Kampfkünste kennen. Im technischen Teil des Trainings üben die Gruppen getrennt. Einzelne Trainingsphasen werden gemeinsam durchgeführt.

Ju-Jitsu ist aus den waffenlosen Selbstverteidigungskünsten der Samurai hervorgegangen. Es ist technisch noch vielseitiger als Judo und daher anspruchsvoller. Nebst Judo-Techniken werden im Ju-Jitsu auch Karate- und Aikido-Techniken eingesetzt.

 

Die Grundhaltung beim Ju-Jitsu ist allerdings dieselbe wie beim Judo. Rücksichtnahme, Respekt und Toleranz sind wichtige Werte, die vermittelt und gefordert werden. Fairness ist zentral!

 

Wir führen die Jugendlichen sorgfältig in diese vielseitige Sportart ein. Unser Ziel ist, bei den Schülern die Freude an der Bewegung, an Konzentration und intensiver körperlicher Betätigung zu wecken und zu erhalten. Die Jugendlichen kommen schon bald zu ersten Erfolgserlebnissen. Sie stärken im Training ihr Selbstvertrauen und ihr Selbstwertgefühl. Das gibt Sicherheit! Das Gefühl, sich wehren zu können, sowohl mit seiner Stimme als auch mit seinem Körper, lässt sie weniger zum Opfer werden. Sie lernen in diesem Training auch, sich für andere einzusetzen und nicht nur körperliche Auseinandersetzungen zu schlichten.

 

Judo und Ju-Jitsu sind ideale Sportarten, die bereits in sehr jungen Jahren (Judo in unserem Verein schon ab 4 Jahren) erlernt und bis ins hohe Alter betrieben werden können.

 

In allen unseren Trainings steht Fairness an erster Stelle!