28.10.18 Werdenberger Herbst Turnier

Als letztes nationales Turnier stand dieses Jahr das Werdenberger Herbstturnier auf dem Programm. Alina Banz und Gian Luca Renggli konnten sich motivieren, die lange Reise nach Buchs SG auf sich zu nehmen.

Beide starteten U15 und mussten um 10:00 Uhr wägen.

Nach intensivem Aufwärmen durfte dann zuerst Gian Luca ins Kampfgeschehen eingreifen. Er war in einem 5-er-Pool. Das hiess er hatte mindestens 4 Kämpfe.

Er hatte vier starke Gegner. Von den vier Kämpfen gewann er 3 und verlor einen wegen einer Unkonzentriertheit nach einer Führung unglücklich. Nun hatten aber 3 Kämpfer gleich viele Punkte und so musste er nochmals 2 Entscheidungskämpfe machen gegen frühere Gegner.

Diese Kämpfe zehrten stark an der Kondition und so verlor er leider beide Entscheidungskämpfe. Es reichte trotzdem zum 3. Platz.

Alina war in einem 4-er-Pool und hatte somit mindestens 3 Kämpfe.

Sie hatte sich sehr gut aufgewärmt und auf die Kämpfe vorbereitet, fühlte sich aber trotzdem schwach vor dem ersten Kampf. Es war wohl die Nervosität, weil sie wusste, dass es zwei sehr starke Gegnerinnen dabei hatte.

Im Ernstkampf zeigte sie aber keine Blösse und holte sich mit vielseitigen Techniken in allen 3 Begegnungen den Sieg. Da war der Fall dann auch klar und es brauchte keine Entscheidungs-kämpfe. Sie holte souverän Gold in ihrer Gewichtsklasse bis 52 kg. Für Alina war es auf nationaler Ebnen der grösste Erfolg, wenn man die Besetzung anschaut.

Ganz herzliche Gratulation den beiden.

Mir als Coach hat es mit den beiden motivierten Kämpfern sehr viel Spass gemacht.

 

Pirmin Gander

Coach Schüler / Jugend